Sonntag, 10 Juni 2018 17:04

Update Kurzfilm Teil 2

Written by Sylvio Rieger
Rate this item
(0 votes)

Für die Absicherung des Weltraumgefährtes wurden ein paar Sci-Fi Kanonen modelliert. Mit XPression von Cinema 4D wurden die Kanonen geriggt und animiert. Am Ende ließ wieder der Substance Shader das Netall künstlich altern.

 

Die 3D-Szene ist schon mit Color / Glanzlicht / Schein Abgleich bearbeitet worden.

 

... fast schon wie im Kino ... :-)

 

Hier sieht man ganz gut, wie der Substance-Shader gearbeitet hat. Übrigends, der nahezu neuwertige Look der Arbeitsplatte ist gewollt. Später wird noch entschieden, ob eine zerkratzte Oberfläche doch besser zur Szene passt.

 

Hier einmal eine Kameraansicht von unten. Sehr schön sieht man die alternden Farben, die der Substance-Shader erzeugt hat.

Also, der Substance-Shader ist perfekt für metallische Oberflächen, oder Flächen, die künstlich altern sollen. Bei Glasoberflächen hat mich der Corona Renderer am Besten überzeugt. Selbst Stoffmaterial stellt der CR einfach perfekt dar. Wo der Corona Renderer jedoch abstirbt, ist der Glow- oder Scheineffekt. Dieser geht leider nur über die gesamte Szene in den Rendereinstellungen zu legen, aber einzelne Bereiche oder Farben lassen sich nur mit externen Bordmitteln lösen (AE, PR oder PS).

In den nächsten Updates werde ich auch mal etwas Glas zeigen. Denn was ist ein Raumschiff oder Raumstation ohne Glasscheiben....

;-)

 UPDATE ZUM UPDATE

Es wurde einstimmig beschlossen, die Plattform doch mit altender Textur zu versehen. Das ist dabei heraus gekommen:

Die Plattform mit einer Textur belegt, die einen Alterungsprozess erahnen läßt.

 

 

Read 690 times Last modified on Montag, 11 Juni 2018 10:37